zurück zum Tagesspiegel
© Panthermedia

Bundesgartenschau – Gartenreise nach Erfurt

Diese exklusive Tagesspiegel-Themenreisen haben wir mit unserem Kooperationspartner Compact Tours zusammengestellt. Reiseveranstalter im Sinne des Gesetzes ist compact tours incentives und incoming GmbH, Rheinsteinstraße 81, 10318 Berlin. Es gelten die AGB des Veranstalters.

Ihre Reiseauswahl:

Erfurt und Umgebung

719 € p.P. im DZ (für Abonnenten)

Nicht-Abonnenten zahlen 769 € p.P. im DZ (EZ-Zuschlag: 81 €)

Bild: © Panthermedia

BUGA in Erfurt

Erfurt liegt in der Mitte Deutschlands. Die über 1 260-jährige Landeshauptstadt Thüringens, wird geprägt durch einen der am besten erhaltenen mittelalterlichen Stadtkerne Deutschlands – ein reizvolles Ensemble aus reichen Patrizierhäusern und liebevoll rekonstruierten Fachwerkhäusern, überragt vom monumentalen Ensemble des Mariendomes und der Severikirche. Einmalig in Europa ist die Krämerbrücke – mit 120 m und 32 Häusern die längste komplett bebaute und bewohnte Brückenstraße. Als wirtschaftliches und geistiges, kulturelles und politisches Zentrum Thüringens zog Erfurt große, den jeweiligen Zeitgeist mitbestimmende Persönlichkeiten an: Luther, Goethe, Schiller, Bach und Napoleon. Daran erinnernde Bauten, wie das Augustinerkloster oder der Kaisersaal, wurden rekonstruiert und vermitteln einen würdigen und sehr lebendigen Umgang mit der Geschichte.

Im Rahmen der Bundesgartenschau wird Erfurt erblühen. Auf den zwei Ausstellungsflächen laden gärtnerische Attraktionen zum Entspannen, Erfreuen und Bewundern ein. Erleben Sie Gärten zum Staunen, Nachmachen, Lernen oder zur Inspiration: Küchengarten, pflegeleichte Gärten, Naturgärten, Gärten der Epoche und noch viel mehr. Oder die Schaugärten, die den Artenreichtum erlebbar machen: Irisgarten, Rosengarten, Liliengarten, Karl-Förster Garten oder die Erfurter Gartenschätze mit einzigartigen Züchtungen von Gemüse und Blumen aus den vergangenen 200 Jahren – Made in Thüringen.

Einiger der zahlreichen Außenstandorte der BUGA wie Tiefurt, Kirms Krakow Haus, Park an der Ilm, Schlosspark Belvedere besuchen Sie ebenfalls im Rahmen der Reise.

Tag 1:
Anreise nach Erfurt mit Schlosspark Zeitz und Tiefurt

Früh am Morgen werden Sie von Ihrem Fachreiseleiter im bequemen Reisebus  am Treffpunkt in Berlin erwartet. Der Schlosspark Moritzburg Zeitz ist unser erstes Ziel. Er umrahmt mit natürlicher Schönheit das imponierende Barockschloss Moritzburg. Der zeitgenössische Freizeit- und Erholungspark zeigt eine üppige Farbenpracht der Frühlings- und Sommerblumenbeete sowie Themengärten wie den Lustgarten und den Japanischen Garten. Der Japanische Garten wurde nach dem Vorbild eines Tempelgartens geplant  und von japanischen Gartenbaumeistern erbaut. Der anmutige Garten stellt eine idealisierte Landschaft auf kleinem Raum dar. Der Kies ist wellenförmig geharkt und symbolisiert das Meer, welches einige Steininseln umspült. Weiter geht es nach Tiefurt. Der ehemalige „Musenort“ der Weimarer Hofgesellschaft zählt heute zum UNESCO Weltkulturerbe und ist Außenstelle der BUGA. Ab 1781 war Tiefurt der Sommersitz der Herzogin Anna Amalia. Hier empfing sie – weitab vom höfischen Trubel – zahlreiche Gäste u.a. Goethe, Herder, Wieland und Schiller. Der Schlosspark ist ein bedeutendes Zeugnis des frühen sentimentalen Landschaftsgartens. Unterwegs nehmen Sie einen Mittagsimbiss ein. Am späten Nachmittag erreichen Sie Erfurt.Wer möchte, kann sich mit dem Reiseleiter nach dem Check In auf eine erste kurze  Erkundung der Stadt begeben. Begrüßungsgetränk und Abendessen im Hotel.

Tag 2:
Besuch der BUGA Standort Petersberg  und Stadtführung Erfurt
Frühstück im Hotel. Anschließend geht es zum Petersberg –mitten im Stadtzentrum von Erfurt. Während einer Führung erleben Sie hier gärtnerische Zeitgeschichte über den Dächern der Altstadt vor historischer Kulisse. Der Petersberg zählt zu den besterhaltenen Stadtfestungen Europas. Einst thronte ein Kloster auf dem Petersberg, welches aufgrund der jahrhundertelangen militärischen Nutzung fast komplett überbaut wurde. Die übrig gebliebene Peterskirche wurde aufwendig saniert und empfängt zur BUGA wieder Gäste. Die jahrelang etwas trostlos wirkenden Excerzierplätze verwandeln sich in blühende Wiesen, Blumenrabatten, verschlungene Wege führen zu einem Wasserspiel. Anschließend haben Sie Zeit, die Gartenschau auf eigene Faust noch einmal zu vertiefen. Zur Mittagszeit stärken Sie sich bei einer echten Thüringer Spezialität vom Grill, bevor es weiter zur Stadtführung durch die Altstadt geht. Sie sehen das Domplatzensemble mit der St. Severikirche und dem Dom, laufen über die Krämerbrücke – die längste komplett mit Häusern bebaute Brücke Europas, weiter zur ältesten Synagoge Mitteleuropas und zum Augustinerkloster mit seinem Klostergarten. Abendessen im Hotel und Übernachtung.

Tag 3:
Besuch der BUGA Standort egapark und Ausflug nach Weimar mit Parks und Gärten
Gemütliches Frühstück im Hotel. Anschließend fahren Sie zu egopark. Hier schlägt das Herz der BUGA. Während einer Führung sehen sie hier Schaubeete, Themengärten, Neuzüchtungen, das Wüsten- und Urwaldhaus Danakil, Schauhallen und überall leuchtende Farben. Eine Fest für das Auge und die Seele! Auch hier haben Sie natürlich ausreichend Zeit zur freien Verfügung für eigene Erkundungen. Gegen Mittag geht es weiter nach Weimar. Nach einem Mittagsimbiss dreht sich auch hier alles um Parks um Gärten. Sie besuchen die Außenstandorte der BUGA wie den Park an der Ilm, den Garten des Kirms Krakow Haus, den Schlosspark Belvedere. Abendessen im Hotel und Übernachtung.

Tag 4:
Fahrt zu den Dornburger Schlössern und Heimreise nach Berlin
Nach dem Frühstück verlassen Sie Erfurt. Das Ensemble der 3 Dornburger Schlösser thront hoch über dem Saaletal. Der Schlossgarten verbindet die drei Schlösser unterschiedlicher Stilepochen elegant zu einem großen Ganzen. Schon Goethe schwärmte bei seinem Besuch 1828 „Die Aussicht ist herrlich und fröhlich, die Blumen blühen in den wohlunterhaltenen Gärten, die Traubengeländer sind reichlich behangen, und unter meinem Fenster seh ich einen wohlgediehenen Weinberg (…)“. Auf dem Weg weiter nach Berlin halten Sie für einen Mittagsimbiss unterwegs und besichtigen den Park des Schlosses Oranienbaum. Oranienbaum ist ein einzigartiges Barockensemble mit niederländischer Prägung. Es entstand Ende des 17. Jahrhunderts als Witwensitz von Henriette Catharina von Nassau Oranien . Sie trug maßgeblich dazu bei, dass der unscheinbare Ort so eine bemerkenswerte Entwicklung nahm. Stadt, Schloss und Park sind geometrisch angeordnet. Der englisch-chinesische Garten ist einzigartig in Deutschland. Das Schloss und der Park Oranienbaum stehen auf der UNESCO-Welterbe Liste Gartenreich Dessau-Wörlitz. Am frühen Abend erreichen Sie wieder Berlin.

Reiseleistungen:

• Fahrt im modernen Reisebus ab/bis Berlin
• 3 Übernachtungen inkl. Frühstück und Abendessen im 4* Radisson Blu Hotel Erfurt
• 4 Mittagsimbisse
• Besichtigung Schlosspark Moritzburg Zeitz und Schloss mit Park Tiefurt
• Eintrittskarte BUGA und Führung Petersberg und egapark Erfurt
• Altstadtrundgang durch Erfurt mit Klostergarten
• Ausflug nach Weimar
• Besuch Schlosspark Dornburger Schlösser und Oranienbaum
• kompetente Reiseleitung

Reisetermine 2021:

07. – 10. Mai
13. – 16. August
03. – 06. September

Hinweis: begrenzte Teilnehmerzahl, aktuell gültige offizielle Maskenpflicht und Abstandsregeln

Persönliche Beratung und Anmeldung:
Telefon (030) 29 02 11 63 24

Reise bei unserem Partner anfragen

Ihre Buchungshotline: (030) 29 02 11 63 24

Ihre unverbindliche Reiseanfrage:

Bitte füllen Sie das Formular aus, damit unser Reisepartner Sie für weitere Informationen kontaktieren kann. Sie erklären sich damit einverstanden, dass Ihre Daten zur Bearbeitung Ihrer Anfrage direkt an den Reiseveranstalter weitergeleitet werden.