zurück zum Tagesspiegel
© PantherMedia

Niedersachsen und Niederlande – weites Land und schöne Gärten

Diese exklusive Tagesspiegel-Themenreise haben wir mit unserem Kooperationspartner Compact Tours zusammengestellt. Reiseveranstalter im Sinne des Gesetzes ist compact tours incentives und incoming GmbH, Dircksenstraße 40, 10178 Berlin. Es gelten die AGB des Veranstalters.

Ihre Reiseauswahl:

Niedersachsen und Niederlande – weites Land und schöne Gärten

959 € p.P. im DZ für 5 Tage (für Abonnenten)

1.009 € p.P. im DZ für Nicht-Abonnenten; EZ-Zuschlag: 140 €

Bild: © PantherMedia

Exklusive Gartenreise

Unweit der Nordseeküste ist das Land in Deutschland und den Niederlanden weit und eben. Wasser, Wind und Gezeiten bestimmen seit Jahrhunderten das Leben hinter den Deichen. Unsere Reise führt uns in die Provinzen Friesland und Groningen in den Niederlanden, Ostfriesland und das Emsland in Deutschland. Einen Blick in die besondere Geschichte der Niederlande, Besuche in privaten Gartenparadiesen und Gartenkunst sind die Höhepunkte dieser Reise.

Tag 1:

Mit dem Bus geht die Reise ab Berlin Richtung Westen. Am Ende des Vormittags erreichen wir Celle am südlichen Ende der Lüneburger Heide. In der Innenstadt mit ihren von Fachwerkhäusern gesäumten Straßen verbringen wir unsere Mittagspause. Anschließend geht es weiter durch Norddeutschland in das Emsland. Am Abend erreichen wir die kleine Stadt Papenburg. Einst wurde das Land rund um Papenburg mühsam trockengelegt. Moorkolonien waren vor hunderten von Jahren die ersten Ortschaften im Emsland. Papenburg ist Deutschlands einzige Moorkolonie die Stadtrechte erhielt. Direkt an einem der schönen Kanäle der ehemaligen Moorkolonie liegt unser Hotel für die nächsten Tage. Der Tag klingt aus bei einem gemeinsamen Abendessen.

Tag 2:

Unweit von Papenburg erwartet ein abwechslungsreicher Garten.  8000qm groß ist der Garten der Familie Schade. Gemüsegarten, Schattengarten, Bambushain, Senkgarten, Gräserlandschaft und vielen originellen Gestaltungsideen! Der Inhaber ist begeisterter Profi- und Hobbygärtner, mit Leidenschaft und Ideenreichtum hat Ludwig Schade sein Reich gestaltet. Der Garten ist ein Geheimtipp unter Gartenfreunden. Ein wenig weiter nördlich besuchen wir direkt hinter dem Deich der Leda gelegen einen Garten.  Das grüne Paradies wurde rund um ein ehemaliges Schulhaus angelegt. 1989 wurde der Garten neu angelegt und auf 4500 qm bietet der Garten einen klassischen Bauern- und Gemüsegarten, sowie ein park ähnlich angelegten Garten mit vielen Sitzplätzen, gesammelter Kunst, Ausblicken in die schöne Landschaft und einen romantisch angelegten Teich. Am Nachmittag besichtigen wir das Zentrum für Gartenkultur von Schloss Evensburg. Die im englischen Stil angelegte Parklandschaft gehört zu ‚Perlenkette des grünen Erbguts‘ eine Gruppe von Parkanlagen im Norden, die sich vom niederländischen Ijsselmeer bis zur Weser in Deutschland erstreckt. Der Park des Schlosses ist denkmalgeschützt und bietet interessante Aspekte der Gartenkunst. Der seit 1998 in vielen Schritten restaurierte Park mit seinen beeindruckenden Alleen ist ein wunderbares Beispiel typisch englischer Gartenkunst mit sanften Übergängen in die den park umgebende Landschaft. Abend in Papenburg zur freien Gestaltung.

Tag 3:

Über die Grenze Deutschlands hinaus reisen wir nach Westen in die Niederlande. Auf unserem Weg durchfahren wir die Provinz Groningen. Hier hielt die Gartengestaltung im englischen Stil bereits im 19. Jahrhundert Einzug. Bauern und Großgrundbesitzer waren dank der Kartoffelernten reich und konnten es sich leisten, Gärten nach englischem Vorbild anzulegen. Die sogenannten Slingertuinen (zu Deutsch in etwa: die gewundenen Gärten) stehen heute unter Denkmalschutz. Am späten Vormittag erreichen wir die europäische Kulturhauptstadt 2018 Leeuwarden. Umgeben von vier Nationalparks liegt die friesische Hauptstadt. Vom 16. bis hinein in das 18. Jahrhundert war Leeuwarden die Hauptstadt der Niederlande. Viele prachtvolle Gebäude, wie zum Beispiel der Palast Het Stadhouderlijk Hof erinnern an diese Zeit. Der schiefe Kirchturm de Oldehove aus dem 16. Jahrhundert ist das Wahrzeichen der Stadt. Heute ist es die Provinzhauptstadt der niederländischen Frieslande. Die Friesen sind ein besonders stolzes Volk, dessen Geschichte länger als jene der Römer ist.  Grachten, gemütliche Restaurants und Cafés bestimmen das Stadtbild. Mit einem lokalen Stadtführer erkunden wir die kleine Stadt. Am frühen Abend treffen wir wieder in Papenburg ein. Abendessen im Hotel

Tag 4:

Unweit der deutsch-niederländischen Grenze besuchen wir einen modernen Garten im englischen Stil. Ein passioniertes Ehepaar hat
in seinem auf zwei Hektar angelegten Garten einen Park geschaffen. Eine beachtliche Sammlung von Farnen, Hostas, Hemerocallis und Rosen. Große Findlinge und Bäume und Teiche strukturieren den großen Garten in verschiedene Gartenräume. Von dort geht es weiter in Richtung Groningen. In einem Naherholungsgebiet erwartet uns ein weiterer besonderer Garten, 3 km Buchenhecke umschließen einen 6000qm großen aber schmalen Garten. 10 Gartenzimmer bezaubern mit schönen Rabatten, Raritäten, hundert verschiedenen Farnarten. Am Nachmittag erreichen wir wieder Papenburg. Abendessen im Hotel

Tag 5:

Auf unserer Rückreise nach Berlin machen wir noch einen Besuch in den Herrenhäuser Gärten in Hannover. Die Gärten gehören zu den am besten erhaltenen und schönsten barocken Gartenanlagen Europas. Prachtvolle Ornamente, Wasserspiele, botanische Schätze und einen sehenswerten Einblick in die Geschichte der Gartenkunst erwarten uns. Vor dem Rundgang durch die Parkanlagen stärken wir uns bei einem kleinen Lunch.  Nach der Führung reisen wir mit unserem Bus zurück nach Berlin, wo wir am frühen Abend eintreffen werden.

Reiseleistungen:

• Busfahrt im modernen Reisebus ab / an Berlin

• 4 Übernachtungen inkl. Frühstück im Hotel
Freiherr v. Schwarzenberg in Papenburg

• 2 Abendessen im Hotel, 4 Mittagsimbisse

• 1 Mittagessen mit Pause in der Fachwerkstadt Celle

• Eintritt in 2 Privatgärten im Emsland (8000 qm Garten der Familie Schade und Bauern- und Gemüsegarten hinter dem Deich der Leda)

• Führung durch den Englischen Garten von Schloss Evenburg

• Fahrt vorbei an denkmalgeschützten Slingertuinen (gewundene Gärten)

• Stadtführung in Leeuwarden

• Eintritte in Privatgärten in den Niederlanden inkl. Kaffee und Kuchen

• Besuch der Herrenhäuser Gärten in Hannover

• qualifizierte Reiseleitung ab Celle bis Hannover

Reisetermine 2021:

  • 13. – 17. Juni
  • 05. – 09. September

Hinweis: Gruppengröße ca. 30 Teilnehmer, offizielle Maskenpflicht (Buseinstieg, Check-In etc.), Abstandsregeln von 1,5 m zu anderen
Gästen während der Reise.

Sollte sich die aktuelle Situation aufgrund von Covid-19 ändern, erhalten Sie alle notwendigen Informationen vom Reiseveranstalter.
Auf die Umsetzung von Sicherheitskonzepten und Hygiene auf den Reisen wird geachtet.

Persönliche Beratung und Anmeldung:
Telefon (030) 29 02 11 63 24

Reise bei unserem Partner anfragen

Ihre Buchungshotline: (030) 29 02 11 63 24

Ihre unverbindliche Reiseanfrage:

Bitte füllen Sie das Formular aus, damit unser Reisepartner Sie für weitere Informationen kontaktieren kann. Sie erklären sich damit einverstanden, dass Ihre Daten zur Bearbeitung Ihrer Anfrage direkt an den Reiseveranstalter weitergeleitet werden.