zurück zum Tagesspiegel
© CompactTours

Auf den Spuren von Ernst Ludwig Kirchner in Davos in der Schweiz

Diese exklusive Tagesspiegel-Themenreisen haben wir mit unserem Kooperationspartner Compact Tours zusammengestellt. Reiseveranstalter im Sinne des Gesetzes ist compact tours incentives und incoming GmbH, Oranienburger Str. 26, 10117 Berlin. Es gelten die AGB des Veranstalters.

Ihre Reiseauswahl:

Davos - Schweiz

1.499 € p.P. im DZ (für Abonnenten)

Nicht-Abonnenten: 1.549 € p.P. im DZ (EZ-Zuschlag: 120 €)

Bild: © CompactTours

Auf den Spuren von Ernst Ludwig Kirchner

Zwanzig Jahre lang, von 1918 bis 1938 lebte und arbeitete Ernst Ludwig Kirchner in Davos. An keinem Ort hielt er sich länger auf. Kein Platz bot ihm mehr Inspiration und Grund zum Verweilen. In Aschaffenburg geboren, war er Mitbegründer und führender Kopf der Künstlergruppe „Brücke” in Dresden und Berlin. Seine Bilder feiern die Alpenwelt als paradiesischen Ort des friedlichen Miteinanders. Folgen Sie uns auf seinen Spuren in die Bergwelt der Schweiz. Begleitet und betreut wird die Reise vor Ort von zwei Kirchner Spezialist:innen. Freuen Sie sich auf eine hochinteressante Reise! Einige seiner Lebensstationen sind nur zu Fuß und mit längeren Fußmärschen erreichbar, gute Kondition und Mobilität sind daher Voraussetzung für die Teilnahme an dieser Reise.

Tag 1: Anreise Davos

• Fluganreise nach Zürich
• Check-in und Abendessen im Hotel

Flug mit der Swiss von  Berlin nach Zürich.  Fahrt im modernen Reisebus auf der landschaftlich reizvollen Strecke vorbei am Walensee, über Lanquart und Klosters nach Davos. Hotelbezug im 3* Hotel Kulm, Davos Wolfgang. Abendessen im Hotel.

Tag 2: Kirchner Museum in Davos

• Sonderführung im Kirchner Museum
• Davos Wiesen
• Abendessen im Hotel

Nach einem reichhaltigen Frühstück im Hotel steht heute der Besuch des Kirchner Museums in Davos auf dem Programm.  Im Rahmen einer Sonderführung erfahren sie über die Ausstellung «Europa auf Kur – Ernst Ludwig Kirchner, Thomas Mann und der Mythos Davos». Für den begleitenden Film sowie für eine individuelle Besichtigung steht ebenfalls Zeit zur Verfügung. Anschließend geht es gemeinsam mit Babara Ryf und dem ehemaligen Präsidenten des Kirchner Vereins Paul Buol mit der Rhätischen Bahn nach Davos Wiesen. In Züga Beizli werden Sie bereits zu einem kleinen Mittagsimbiss erwartet. Anschließend laufen sie zusammen über das  «Wiesner-Viadukt».  Blicken sie gemeinsam auf die Brücke und erinnern sie sich an Kirchners kraftvolles Gemälde des Viadukts, welches sie zuvor im Museum gesehen haben. Zu Fuß durchwandern sie die Zügenschlucht. Während dieser leichten Wanderung werden sie mit Informationen zur  Eisenbahnkunst, imposanten Ingenieurbauwerken und Geschichte des Bergbaus in der Region unterhalten. Mit Bahn oder Bus geht es von Monstein zurück nach Davos Wolfgang. Abendessen im Hotel.

Tag 3: Frauenkirch

• Besuch Frauenkirch
• Haus Wildboden und die Ruhestätte von Kirchner
• Besuch Villa Fontana

Nach dem Frühstück nutzen sie den öffentlichen Bus, um mit den beiden Kirchner Spezialisten Barbara Ryf und Paul Buol nach Davos Frauenkirch zu fahren. Frauenkirch war Kirchners Lebensmittelpunkt in der Schweiz. Hier hat er auch seinen einzigen öffentlichen Auftrag realisieren können. Entdecken sie am Schulhaus das Relief  «Lehrer Florian Bätschi mit Schulkindern» (Replik) Das Original befindet sich heute im Kirchner Museum. Immer wieder hat Kirchner die etwas oberhalb liegende Kirche  «Zur lieben Frau» gemalt und auch fotografiert. Werfen sie einen Blick in das kleine und romantische Kirchlein.  Über das berühmte Zick-Zack-Weglein steigen sie nun zum Wildboden hinauf. Hier lebte und arbeitete Kirchner von 1923 bis zu seinem Suizid im Jahre 1938. Im Haus wurde gemalt und in der angrenzenden Scheune entstanden eine Vielzahl seiner berühmten Skulpturen. Künstlerfreunde wie Herrmann Scherer und Albert Müller aus der Gruppe Rot – Blau verbrachten hier den Sommer. (Skulptur und Gemälde 2 Freunde)   Heute gehört das Anwesen dem Berner Kunsthändler  und Sammler Eberhard W. Kornfeld. Mit etwas Glück gestattet Herr Kornfeld einen Blick in das Innere des Hauses. Genießen sie von hier den Blick in das Sertigtal – ein bekanntes  Motiv auf Kirchners Bildern. Nach Kirchners Tod, lebte seine Frau Erna noch bis 1945 auf dem Wildboden. Beide Gräber besuchen sie auf dem nahen Waldfriedhof. Von hier führt ein kurzer Weg hinunter zur Islen und dem Landwasser entlang nach Davos. Unterwegs erfreuen sie sich an den wunderbaren Ausblicken in die Landschaft Davos und besprechen Landschaftsbilder von E. L. Kirchner. In Davos Platz sehen sie das Rathaus und die Kirche St. Johann. Vergleichen sie den heutigen Blick mit Kirchners Bild «Rathaus Davos Platz» von 1931. Weiter geht es zur Villa Fontana. Hier verbrachte Kirchner seine ersten Davoser Tage.  Auf der Promenade befindet sich das alte Hotel Europa und auch das Cafe Scheider. Ernst Ludwig  Kirchner war hier ein oft gesehener Gast. Davon zeugen Skizzen und Gemälde wie  «Cafe am Morgen»  (Möglichkeit einer Kaffeepause). Gegen Abend Rückkehr zum Hotel und gemeinsames Abendessen.

Tag 4: Stafelalp und Walserdorf

• Wanderung zur Stafelalp
• Besuch „Haus der Lärchen“
• Abendessen im Hotel

Frühstück im Hotel. Auch heute werden sie wieder von den beiden Kirchnerspezialisten Barbara Ryf und Paul Buol zu einem spannenden Tag erwartet. Nach einer kurzen Fahrt mit dem öffentlichen Bus fahren sie mit der alten Standseilbahn aus dem Jahre 1899 auf die Schatzalp. Das heutige Hotel Schatzalp, ist ihnen vielleicht als Sanatorium  aus dem  Roman «Zauberberg» von Thomas Mann bekannt. (Außenbesichtigung) Von hier aus wandern sie gemeinsam zur Stafelalp. Der landschaftlich wunderschöne Weg bietet atemberaubende Blicke auf die Bergwelt und auch einige Höhenmeter die es zu überwinden gilt. Hier lässt sich Kirchners « Erlebnis der Berge»  hervorragend nachspüren. Die gewaltige Bergkulisse und der Kontakt  zu den Bauern haben Kirchner immer wieder inspiriert. Nach ca. 3,5 h  erreichen sie die Stafelalp. Im kleinen urigen Walserdorf  verbrachte Kirchner erstmal 1917 die Sommermonate.  Henry van der Velde  besuchte ihn hier oben.  Heute werfen sie einen Blick in die fast original erhaltene Alpküche seines ehemaligen Hauses. (Gemälde 1918) Nach der Stafelalp führt ein relativ steiler Weg hinab zum  «Haus  in den Lärchen» Kirchner mietete 1918 dieses Haus. Er stattete es liebevoll mit Skulpturen und Möbeln aus. Aus Berlin ließ er seine Druckerpresse kommen und fühlte sich heimisch und besser in de Lage zu arbeiten. Kirchner veranstaltete hier auch Tanzabende für die Dorfbewohner, die er in seinen Werken festhielt. Das Anwesen gehört heute ebenfalls dem Kirchner Kenner Eberhard W. Kornfeld. Anschließend folgt der weitere Abstieg nach Frauenkirch und Rückfahrt mit dem Linienbus nach Davos Wolfang. Gemeinsames Abendessen im Hotel

Tag 5: Rückreise Berlin

• Stadtführung Chur
• Besuch Bündner Kunstmuseum
• Rückflug nach Berlin

Nach dem Frühstück bringt Sie der Bus nach Chur. Die älteste Stadt der Schweiz, Bischofsstadt und Hauptstadt des Kanton Graubünden verzaubert inmitten einer imposanten Bergwelt mit seiner malerischen Altstadt mit verwinkelten Gassen und historischen Gebäuden. Zahlreiche Restaurants, Bars, Museen und Galerien sorgen für ein nahezu mediterranes Flair. Nach einem Rundgang durch die Stadt besuchen sie das Bündner Kunstmuseum. Während einer Sonderführung sehen sie Werke von Ernst Ludwig Kirchner und dessen Freunden Albert Müller und Herrmann Scherer. Anschließend haben Sie etwas Zeit zur freien Verfügung. Gegen Abend Fahrt zum Flughafen nach Zürich. Rückflug mit der Swiss nach Berlin.

Geringfügige Änderungen im Reiseablauf aus organisatorischen Gründen vorbehalten.

Reiseleistungen:

• Flug von Berlin nach Zürich und zurück

• Bustransfers während der Reise

• 4 Übernachtungen inkl. Frühstück im 3* Hotel Kulm, Davos Wolfgang

• 4 Abendessen im Hotel, 1 Mittagsimbiss in Davos Wiesen, 3 Lunchpakete

• Eintritt und Führung im Kirchner-Museum Davos

• Wanderung zum Wiesner Viadukt und Zügenschlucht

• Besuch des Grabes von Ernst Ludwig Kirchner auf dem Waldfriedhof Davos

• Besuch von Haus auf dem Wildboden (Außenbesichtigung)

• Wanderung von der Schatzalp zur Stafelalp (ca. 3,5 h)

• Besuch des Kirchner Hauses auf der Stafelalp von innen

• Besuch Haus „In den Lärchen“ (Außenbesichtigung)

• Stadtführung in Chur

• Eintritt und Führung Bündner Kunstmuseum in Chur

• Auffahrt mit der Standseilbahn zur Schatzalp

• Fahrt mit der Rhätischen Bahn nach Wiesen

• qualifizierte compact tours Reiseleitung am 1. und am 5. Tag

• fachkundige Reisebegleitung und künstlerische Betreuung durch eine Mitarbeiterin des Kirchner – Museum Davos Barbara Ryf vom 2. – 4. Tag

• Begleitung durch den ehemaligen Präsidenten des Kirchner Vereins Davos vom 2. – 4. Tag

Reisetermin 2022:

•  30. August – 03. September

Persönliche Beratung und Anmeldung:
Telefon (030) 29 02 11 63 24

Reise bei unserem Partner anfragen

Ihre Buchungshotline: (030) 29 02 11 63 24

Ihre unverbindliche Reiseanfrage:

Bitte füllen Sie das Formular aus, damit unser Reisepartner Sie für weitere Informationen kontaktieren kann. Sie erklären sich damit einverstanden, dass Ihre Daten zur Bearbeitung Ihrer Anfrage direkt an den Reiseveranstalter weitergeleitet werden.

Bitte geben Sie folgende Informationen an:

  1. Reisedatum
  2. DZ oder EZ
  3. Buchung oder Anfrage
  4. Covid-19-Impfung ja / nein
  5. Vegetarier ja /nein