zurück zum Tagesspiegel
© Panthermedia

Tagesspiegel-Kunstreisen

Hier finden Sie alle aktuellen Tagesspiegel-Kunstreisen.

Ihre Wunschreise ist nicht dabei? Senden Sie uns Ihre Fragen und Ideen gerne an reisen@tagesspiegel.de

Ihre Reiseauswahl:

Auf den Spuren von Marc Chagall - Frankfurt und Mainz

719 € p.P. im DZ (für Abonennten)

Nicht-Abonnenten 739 € p.P. im DZ (EZ-Zuschlag 145 €)

Bild: © PantherMedia / sepavone

Frankfurt am Main: „Chagall. Welt in Aufruhr“

Diese Tagesspiegel-Reise haben wir mit unserem Kooperationspartner zusammengestellt: Reiseveranstalter im Sinne des Gesetzes ist Pema Reisen, P. Wolf, Potsdamer Str. 31 A, 12205 Berlin. Es gelten die AGB des Veranstalters.

Kommen Sie mit auf diese spannende Reise nach Frankfurt am Main: Jüdisches Leben und Kultur besitzen in Frankfurt am Main eine bedeutende und lange Tradition. Beim Besuch des Jüdischen Museums an den Standorten Rothschild-Palais und Judengasse erhalten Sie umfassende Einblicke in 800 Jahre wechselvolle Geschichte. In der Kunsthalle Schirn erwartet Sie die Ausstellung „Chagall. Welt in Aufruhr“. Entdecken Sie eine bislang wenig bekannte Seite des jüdischen Malers Marc Chagall. Eine Fahrt nach Mainz zu den berühmten Fenstern von Marc Chagall ergänzt das Programm. Außerdem besuchen Sie das Historische Museum im neuen Museumsquartier und entspannen bei einem gemütlichen Abendessen in Frankfurt Sachsenhausen.

Reisetermin 2023:
17. – 20. Januar 2023

Persönliche Beratung und Anmeldung:
Telefon (030) 13 00 98 70

Zur Reise
Kunstreise in die Niederlande

969 € p.P. im DZ (für Abonennten)

Nicht-Abonnenten 989 € p.P. im DZ (EZ-Zuschlag 149 €)

Bild: © PantherMedia / SergiyN

Die Heimat van Goghs entdecken

Diese Tagesspiegel-Reise haben wir mit unserem Kooperationspartner zusammengestellt: Reiseveranstalter im Sinne des Gesetzes ist Pema Reisen, P. Wolf, Potsdamer Str. 31 A, 12205 Berlin. Es gelten die AGB des Veranstalters.

Mit dem Kröller Museum in Otterlo und dem van Gogh Museum in Amsterdam besuchen Sie die bedeutendsten van Gogh-Sammlungen der Welt. Bedeutendsten van Gogh-Sammlungen der Welt. Im Rijksmuseum in Amsterdam erwartet Sie die große Sammlung der Malerei aus dem Goldenen Zeitalter der Niederlande. Darunter auch Rembrandts Nachtwache, die derzeit noch spektakulär öffentlich restauriert wird. Freuen Sie sich außerdem auf die Sonderausstellung zu Vermeer. Das Rijksmuseum zeigt die größte jemals gezeigte Ausstellung zu Vermeer. Eine Grachtenfahrt und individuelle Freizeit sorgen für Entspannung. Die Kunst- und Kulturreise kann durch einen zubuchbaren Halbtagesausflug zur Tulpenblüte im Keukenhof ergänzt werden. Der wegen seiner millionenfachen Blütenpracht berühmte Park besticht auch durch seine Skulpturen und Kunstwerke.

Reisetermin 2023:
30. März – 02. April

Persönliche Beratung und Anmeldung:
Telefon (030) 13 00 98 70

Zur Reise
Pablo Picasso – Auf den Spuren spanischer Kunst

2.299 € p.P. im DZ (für Abonnenten)

Nicht-Abonnenten 2.349 € p.P. (EZ-Zuschlag 534 €)

Bild: © PantherMedia / Marcus (YAYMicro)

Picasso in Barcelona und Madrid

Diese Tagesspiegel-Reise haben wir mit unserem Kooperationspartner zusammengestellt: Reiseveranstalter im Sinne des Gesetzes ist M-TOURS Erlebnisreisen GmbH, Große Straße 17-19, 49074 Osnabrück. Es gelten die AGB des Veranstalters

Die spanische Kunstgeschichte hat in den letzten Jahrhunderten viele bekannte Künstler hervorgebracht, die ihre Fähigkeiten in den verschiedensten Kunstrichtungen unter Beweis stellten. Anlässlich des 50. Todestages eines der bekanntesten Künstler Spaniens, Pablo Picasso, nimmt Sie diese Reise mit auf die Spuren des 1973 im französischen Mougins verstorbenen Spaniers. Bevor Picasso 1904 nach Frankreich zog, gab es für den gebürtig aus Málaga stammenden Maler, Grafiker und Bildhauer einige Stationen in Spanien. Unter anderem in den beiden Metropolen Barcelona und Madrid, wo er seine künstlerische Ausbildung genoss und später auch seine ersten Arbeiten veröffentlichte. Anlässlich des 50. Todestages gibt es in Madrid eine Picasso Expo, deren Besuch auf dieser Reise natürlich nicht fehlen darf. Neben dem Leben und Wirken von Pablo Picasso lernen Sie auf dieser Reise durch den Besuch von Museen, wie dem Prado Museum, dem Museum Thyssen oder der Fundació Joan Miró auch andere Künstler und ihre Werke kennen. Außerdem haben Sie Gelegenheit, die beiden Städte und ihre Sehenswürdigkeiten bei Stadtrundgängen und -fahrten näher kennen zu lernen.

Reisetermin 2023:
16. – 23. Mai

Persönliche Beratung und Anmeldung:
Telefon (030) 29 02 11 63 31

Zur Reise
Ernst Ludwig Kirchner in Davos

1.429 € p.P. im DZ (Für Abonnenten)

Nicht-Abonnenten: 1.479 € p.P. im DZ (EZ-Zuschlag: 160 €)

Bild: © CompactTours

Auf den Spuren Kirchners in der Schweiz

Diese Tagesspiegel-Reise haben wir mit unserem Kooperationspartner zusammengestellt: Reiseveranstalter im Sinne des Gesetztes ist compact tours incentives und incoming GmbH, Oranienburger Str. 26, 10117 Berlin. Es gelten die AGB des Veranstalters.

Zwanzig Jahre lang, von 1918 bis 1938, lebte und arbeitete Ernst Ludwig Kirchner in Davos. An keinem Ort hielt er sich länger auf. Kein Platz bot ihm mehr Inspiration und Grund zum Verweilen. In Aschaffenburg geboren, war er Mitbegründer und
führender Kopf der Künstlergruppe „Brücke” in Dresden und Berlin. Seine Bilder feiern die Alpenwelt als paradiesischen Ort des friedlichen Miteinanders. Folgen Sie uns auf seinen Spuren in die Bergwelt der Schweiz. Begleitet und betreut wird die Reise vor Ort von 2 Kirchner-Spezialist:innen. Freuen Sie sich auf eine außergewöhnliche Kunstreise.

Reisetermin 2023:
26. – 30. Juni

Persönliche Beratung und Anmeldung:
Telefon (030) 29 02 11 63 24

Zur Reise
Provence: Auf den Spuren von Vincent van Gogh

1.999 € p.P. im DZ (für Abonnenten)

Nicht-Abonnenten 2.049 € p.P. im DZ (EZ-Zuschlag 322 €)

Bild: © PantherMedia / sergiff

van Gogh in Südfrankreich

Diese Tagesspiegel-Reise haben wir mit unserem Kooperationspartner zusammengestellt: Reiseveranstalter im Sinne des Gesetzes ist M-TOURS Erlebnisreisen GmbH, Große Straße 17-19, 49074 Osnabrück. Es gelten die AGB des Veranstalters.

Zum 170. Geburtstag von Vincent van Gogh (1853 – 1890), dem niederländischen Genie und Begründer der modernen Malerei,
begeben wir uns nach Südfrankreich auf die Spuren seines reichen Schaffens in der Provence. Nach turbulenten und hektischen Jahren in Paris fuhr Vincent van Gogh inmitten einer Lebenskrise im Februar 1888 auf der Suche nach Ruhe und
neuen Motiven nach Südfrankreich in die farbenfrohe Landschaft der Provence. In Arles verliebte er sich in das faszinierende
Licht der Provence und die strahlenden Farben Südfrankreichs. In den 15 Monaten, die er in Arles verbrachte, schuf er – angeregt von vielen Motiven aus der Natur – mehr als 300 Gemälde! Die bekanntesten Werke aus dieser schaffensreichen
Zeit sind die berühmten „Sonnenblumen“, „Cafeterrasse am Abend“, „Schlafzimmer in Arles“, sowie „Das gelbe Haus“. Begleiten Sie uns auf den Spuren seiner persönlichen Wirkungsstätten in Arles und dem malerischen St.-Remy-de-Provence. Sie besichtigen natürlich auch die wichtigsten Sehenswürdigkeiten dieser Region: das römische Amphitheater in Arles, den mittelalterlichen Papstpalast in Avignon, sowie weitere südfranzösische Städtchen wie Aix-en-Provence, die Felslandschaft
der Alpilles mit les-Baux-de-Provence und unternehmen einen Ausflug in das Rhone-Delta, in die Camargue.

Reisetermin 2023:
24. – 31. Mai

Persönliche Beratung und Anmeldung:
Telefon (030) 29 02 11 63 31

Zur Reise

Ihre unverbindliche Reiseanfrage:

Bitte füllen Sie das Formular aus, damit unser Reisepartner Sie für weitere Informationen kontaktieren kann. Sie erklären sich damit einverstanden, dass Ihre Daten zur Bearbeitung Ihrer Anfrage direkt an den Reiseveranstalter weitergeleitet werden.