zurück zum Tagesspiegel
© Panthermedia / Ingeborg Knol

Geführte Radreise: Per Rad von der Havel an die Nordsee – Die schönsten Etappen

Diese exklusive Tagesspiegel-Themenreise haben wir mit unserem Kooperationspartner M-tours Live zusammengestellt. Reiseveranstalter im Sinne des Gesetzes ist M-Tours Erlebnisreisen GmbH, Große Straße 17-19, 49074 Osnabrück. Es gelten die AGB des Veranstalters.

Ihre Reiseauswahl:

Per Rad von der Havel an die Nordsee

1.299 € p.P. im DZ (für Abonnenten)

Nicht-Abonnenten 1.349 € p.P. im DZ (EZ-Zuschlag 226 €)

Bild: © PantherMedia.de / Wavebreakmedia (YAYMicro)

Die schönsten Etappen

Begleiten Sie uns auf eine ganz besondere geführte Radreise von der Havel an die Nordsee entlang der schönsten Radetappen. Es erwartet Sie ein attraktives Programm mit viel Natur, Kultur und etwas Technik in aktiver guter Reisegesellschaft. Radeln Sie durch grüne Elbauen, die Hafencity von Hamburg, das Alte Land und historische Örtchen wie Stade und Glückstadt. Immer dabei ist der komfortable Reisebus mit Radanhänger und natürlich Ihr Radreiseführer, der die teilweise abgelegenen (Geheim-)wege kennt. Sie müssen sich nicht um die Navigation kümmern und radeln sorglos mit. Die Charakteristik der Reise ermöglicht das Eingehen auf individuelle Wünsche und Radelgeschwindigkeiten. Die Radtouren werden zwischen 45 und 65 km umfassen, mal entlang eines gut ausgebauten Flussuferweges, mal auf landwirtschaftlichen Seitenstraßen, gelegentlich geht es auch einmal an kurzen Abschnitten bergauf. Je nach Wetter und Gelegenheit gibt es mittägliche Freiluftbuffets – der Radreisebus ist nahezu immer in der Nähe, so dass man auch einmal zur Mittagszeit die Tour beenden könnte. Mit etwas Fitness und einem „Biobike“ mit 21-27 Gängen oder einem Pedelec für bequemere Naturen sind alle Touren ein Genuss. Unterwegs spicken wir unsere Radreise mit kleinen Lesungen und Anekdoten.

Tag 1: Anreise
• UNESCO-Biosphärenreservat Flusslandschaft
• Elbe-Brandenburg

Morgens lernen Sie Ihren Radreiseleiter kennen, der Sie in den nächsten Tagen begleiten wird. Sie verladen Ihre Räder und starten Ihre Reise im gemütlichen Komfortbus und nach kurzer Fahrt und einem kleinen Imbiss geht es gegen Mittag schon per Rad weiter: Von der Mündung der Havel in die Elbe durchfahren Sie das UNESCO Biosphärenreservat Flusslandschaft Elbe-Brandenburg. Mittendrin in der Prignitz liegt das romantische Storchendorf Rühstädt. Nirgendwo in Deutschland nisten so viele Störche auf so engem Raum. Weiter geht es gemütlich in Richtung Gorleben (ca. 50 km). Am frühen Abend erreichen Sie den staatlich anerkannten Kneipp-Kurort Hitzacker. Hier lohnt sich ein kleiner Spaziergang durch die Sträßchen mit vielen Fachwerkhäusern und einem schönen Blick auf die Elbe. Sie beziehen Ihre Zimmer im Parkhotel Hitzacker und lassen beim Abendessen im Hotel den ersten Tag unserer Radreise gesellig ausklingen.

Tag 2:
• Biosphärenreservat Niedersächsische Elbtalaue & Lüneburg
Nach dem Frühstück geht es per Fähre hinüber ans östliche Ufer der Elbe und auf einem bestens ausgebauten Radweg durch das Biosphärenreservat Niedersächsische Elbtalaue. Hier erleben Sie eine einmalige Auenlandschaft. Die Elbe hat hier diese Landschaft geformt und überschwemmt die Aue regelmäßig. Der Deich trennt die Überschwemmungsfläche von der weiten Elbmarsch. Das naturnahe Ufer wechselt´immer wieder sein Erscheinungsbild: sandige Dünenfelder, Sandtrockenrasen und Kiefernforste folgen auf blühende Stromtalwiesen und feuchten Bruchwald. Das im Jahr 2002 eingerichtete und von der UNESCO anerkannte Reservat  schützt jedoch nicht nur die Natur. Die Landschaft wurde auch durch den Mensch geprägt: Grüne Weiden, Äcker und Fachwerkhäuser – nur einige Beispiele der entstandenen Kulturlandschaft. Von Bleckede geht es nach Scharnebeck mit seinem imposanten Schiffshebewerk (ca. 54 Km). Unterwegs erleben Sie also viel Natur, Vogelschwärme, Ruhe, ein mittägliches Freiluftbuffet und ein beschauliches Café. Später erreichen wir die Salz- und Fachwerkstatt Lüneburg mit seiner mittelalterlichen Altstadt und dem von gotischen Backstein Giebelhäusern umgebenen Platz Am Sande. Anschließend beziehen wir unsere Zimmer im Hotel Seminaris, ruhig am Kurpark gelegen. Abends speisen wir in einem netten Lokal in der Innenstadt.

Tag 3:
• Kirchwerder Wiesen

• Hamburg
Nach dem Frühstück und einer kleinen Stadt-Etappe geht es durch die satte Natur. Auf ebenen Wegen, abseits großer Straßen geht es auf einsamer Strecke durch die Kirchwerder Wiesen, den Wasserpark Dove-Elbe, zur Wasserkunst-Insel Kaltehofe und in den Elbpark Entenwerder. Vor dem Verladen der Räder am Nachmittag werden wir etwas mehr als 46 Kilometer geradelt sein. Der Bus sorgt auf den letzten Kilometern für ein sicheres und komfortables Ankommen vom Hamburger Stadtrand in die HafenCity. Die HafenCity ist Europas größtes innerstädtisches Stadtentwicklungsprojekt und steht für moderne Architektur, urbanes Großstadtleben mit zahlreichen Restaurants und Cafés, Kreuzfahrtschiffen und einem vielfältigen Angebot an Kultur- und Freizeiteinrichtungen. Natürlich ist die Elbphilharmonie das Highlight unter den Sehenswürdigkeiten. Das Konzerthaus ist innerhalb kürzester Zeit zum architektonischen und kulturellen Wahrzeichen der Hansestadt geworden. Wir beziehen unsere Zimmer im modernen Holiday Inn Hafen-City und beschließen den Abend mit einem Abendessen im “Wasserschloss Speicherstadt”. In einem der schönsten und meistfotografierten Gebäude der historischen Speicherstadt verschmelzen heute Gastronomie und Handelskontor zu einem gastronomischen Erlebnis.

Tag 4:
• Finkenwerder
• Altes Land & Stade
Nach einer kurzen Außenbesichtigung der Elbphilharmonie geht es mit dem Rad ab den Landungsbrücken mit der Elbfähre zur Halbinsel Finkenwerder im Westen der Hansestadt. Vom schaukelnden Schiff aus sehen Sie den Fischmarkt, passieren den Schellfischposten, überqueren den Elbtunnel und sehen das riesige Airbusgelände. Zur Drucklegung dieses Reiseangebots stand noch nicht fest, ob eine Besichtigung des Werkes planbar ist und werden dies gegebenenfalls vor Ort entscheiden – in jedem Fall führt aber unsere Radtour dicht am Flughafen vorbei und ein Blick auf einige der modernen Maschinen wird möglich sein. Danach geht es per Rad weiter in das Obstparadies Altes Land. Die im 12. und 13. Jahrhundert gestaltete einzigartige Kulturlandschaft weist das größte zusammenhängende Obstanbaugebiet Nordeuropas auf, und in jedem Frühjahr verwandeln 18 Millionen Obstbäume die Landschaft in ein Blütenmeer. Wir radeln entspannt durch weite Plantagen, vorbei an großen Fachwerkhöfen und kleinen Wasserläufen. Nach der Ankunft erwartet uns das Parkhotel Stader Hof mit komfortablen Zimmern und einem geselliges Abendessen. Nach dem Essen machen wir einen Rundgang mit dem Stader Nachtwächter durch die zauberhafte Stader Altstadt.

Tag 5:
• Jork, Obsthof & Glücksstadt
Die Landschaften, die wir heute durchradeln, sind die Grundlage für Dörte Hansens Romane und hier findet sie ihre Bilder und Charaktere. In der Nähe von Jork kehren wir in einen Bio-Apfelhof ein, dessen Eigentümer uns Einblicke in den Werdegang eines Apfels vom Kern bis auf den Tisch gibt. Klingt einfach – ist aber überraschend in den Details. Oder wussten Sie, dass Äpfel auch „schlafen“? Nach einem Imbiss radeln wir zur Elbe und genießen das maritime Panorama mit den Elbauen, dem Blankeneser Treppenviertel und dem Falkensteiner Ufer bei der Überfahrt zum östlichen Elbstrand. Weiter geht es nordwestlich nach Schulau und wieder zurück nach Stade (ca. 53 Rad-km). Im Stader Hof nehmen wir dann ein stilvolles letztes Abendessen ein.

Tag 6: 
• Hafenmuseum Hamburg 
• Heimreise
Nach dem Frühstück und check-out machen wir auf dem Rückweg noch einen interessanten Stopp im Deutschen Hafenmuseum Hamburg. Es präsentiert eine einmalige Sammlung zum Güterumschlag im Hamburger Hafen, zum Hamburger Schiffbau sowie zur Schifffahrt auf der Elbe und im Hafen. Wer sich für die Geschichte und Entwicklung des Hamburger Hafens interessiert oder pure Hafenromantik sucht, kommt im Hafenmuseum Hamburg voll auf seine Kosten. Im Anschluss fahren wir wieder Richtung Heimat und werden reich an neuen Eindrücken und Erlebnissen, wieder am Bahnhof Südkreuz zurück sein.

Programmänderungen aus witterungsbedingten und organisatorischen Gründen vorbehalten!

Reiseleistungen:

• Fahrt im komfortablen Reisebus ab/bis Berlin-HBF

• Fahrt im modernen 4-Sterne-Fernreisebus inklusive schonendem Fahrrad- und Gepäcktransport

• Erfahrene Rad- und Reiseleitung und Pannenassistenz

• 5 Übernachtungen inklusive Frühstück in ausgewählten Hotels

• 5 Abendessen in verschiedenen Restaurants entlang der Radroute

• 2 Picknicke an reizvollen Orten

• 5 bestens erkundete Radtouren laut Programm

• Besichtigungen, Fährfahrten und Eintritte laut Programm inklusive Nachtwächterrundgang in Stade, Obsthofbesichtigung in Jork und Besuch des Hafenmuseums Hamburg

• Kleine Lesungen und Anekdoten entlang der Reiseroute

Reisetermin 2024:

01. – 06. September

Persönliche Beratung und Anmeldung:
Telefon (030) 29 02 11 63 31

Reise bei unserem Partner anfragen

Ihre Buchungshotline: (030) 29 02 11 63 31

Ihre unverbindliche Reiseanfrage:

Bitte füllen Sie das Formular aus, damit unser Reisepartner Sie für weitere Informationen kontaktieren kann. Sie erklären sich damit einverstanden, dass Ihre Daten zur Bearbeitung Ihrer Anfrage direkt an den Reiseveranstalter weitergeleitet werden.