zurück zum Tagesspiegel
© Bildagentur PantherMedia

Frühlingserwachen auf Rügen

Diese exklusive Tagesspiegel-Themenreise haben wir mit unserem Kooperationspartner M-tours Live zusammengestellt. Reiseveranstalter im Sinne des Gesetzes ist M-tours Live Reisen GmbH, Puricellistraße 32, 93049 Regensburg. Es gelten die AGB des Veranstalters.

 

Ihre Reiseauswahl:

Frühlingserwachen auf Rügen

589 € p.P. (für Abonnenten) p.P. im DZ, 4 Tage

Nicht-Abonnenten zahlen 639 € p.P. im DZ (EZ-Zuschlag: 70 €)

Bild: © Panthermedia

Elisabeth von Arnim und Joachim Ringelnatz

Nichts wie raus an die herrliche Ostsee! Gönnen Sie sich eine Auszeit, lassen Sie den Alltagsstress hinter sich und atmen Sie ganz tief durch. Wenn im Frühjahr auf Rügen die Tage wieder länger werden, locken entlang der Küste einsame Strände, ein rauer Wind und Wellen die schaumig schlagen. Bewundern Sie das romantische Farbspiel, wenn die Sonne durch die Wolken bricht und atmen Sie die frische Ostseeluft ein. Die Wälder und Alleen werden grün und verleihen der Insel einen ganz besonderen frischen Charme. Genießen Sie die Tage abseits des sommerlichen Trubels, denn an den sonst belebten Ostseestränden herrscht jetzt noch Ruhe und Ursprünglichkeit. Wir haben ein ganz besonderes Rahmenprogramm für Sie vorbereitet.

Tag 1
Anreise & Sellin
Am Morgen starten Sie Ihren Kurzurlaub mit einem bequemen Reisebus von Berlin nach Rügen. Angekommen im beliebten Ostseebad Sellin treffen Sie „Elisabeth von Arnim“, die Sie mit auf einen Spaziergang durch das Seebad nimmt. Eine Insel lädt naturgemäß dazu ein, sie zu umrunden. Diese Idee hatte auch die Schriftstellerin Elisabeth von Arnim vor gut 115 Jahren. „Die Reise nach Rügen, quer durch Rügen und um Rügen herum ist im Jahrzehnt vor dem Ersten Weltkrieg schon in Art und Aufwand ein Zeitkuriosum. […] Die Unternehmung ist ein wenig kühn für die gesellschaftlichen Usancen Preußisch-Pommerns, und zugleich doch wohlbehütet.“ schreibt Kyra Stromberg im Nachwort zum zuerst 1904 erschienenen Reiseroman „The adventures of Elisabeth in Rügen.“ Elisabeth wird Ihnen in den kommenden Tagen immer wieder begegnen. Sellin ist bekannt für seine liebevoll restaurierten Bädervillen und natürlich die berühmte Seebrücke. Hier kehren Sie nach dem Spaziergang auf Kaffee und Kuchen ein. Im Anschluss fahren Sie nach Bergen, wo Sie Ihre Hotelzimmer beziehen. Beim gemeinsamen Abendessen lassen Sie den Anreisetag gesellig ausklingen.

Tag 2
Künstlerinsel Hiddensee
Der heutige Tag führt Sie auf das idyllische Hiddensee. Liebevoll wird die Insel von ihren Einwohnern auch »Dat söte Länneken«, also »Das süße Ländchen« genannt. Bekannt ist die autofreie Insel für die reizvolle naturgeschützte Landschaft mit einzigartiger Flora und Fauna, die schönen Sandstrände entlang der Westküste und die hübschen Dörfer. Erklären kann man die Faszination Hiddensee nur, wenn man selbst einmal auf der Insel war. Denn hier laufen die Uhren anders und man versteht sofort, warum die Insel immer auch schon Rückzugsort vieler Künstler war. Die Fähre bringt Sie von Rügen nach Vitte, von wo aus Sie einen kleinen Spaziergang ins benachbarte Kloster machen. Hier besuchen Sie die Inselkirche, den kleinen Friedhof mit dem Grab des Dichters und Nobelpreisträgers Gerhart Hauptmann. Nach etwas freier Zeit und die Möglichkeit zum Mittagessen treffen Sie die Besitzerin des Blauen Hauses. Sie nimmt Sie mit auf einen literarischen Spaziergang rund um Asta Nielsen und Ringelnatz. Was dichtete er „selig töricht“ über Segelschiffe, ertrinkende Seemänner, Seepferdchen, Steine, Leuchttürme, Tante Qualle, Kindersand, Badegäste, schöne Frauen, Asta Nielsen und die Insel Hiddensee? In welcher Schenke trank er schon vormittags Schnaps aus Weingläsern? Wo stand sein Hiddenseer Lieblingshaus? Wo tanzte er und wie feierte er mit Schauspielerfreunden wie Heinrich George, Paul Wegener? Welche Streiche spielte er tagtäglich Asta Nielsen und was phantasierte er hier für sie in der Seemannsballade „Die Flasche“? Der Rundgang endet wieder in Vitte, von wo aus es am späten Nachmittag wieder mit der Fähre zurück nach Rügen geht. Zurück im Hotel wird Ihnen wieder ein gemeinsames Abendessen serviert.

Tag 3
Putbus & Mönchgut mit Lesung
Ihr heutiger Tagesausflug bringt Sie nach Südrügen. Putbus ist die jüngste Stadt der Insel, hat aber mit dem Ortsteil Lauterbach das älteste Seebad Deutschlands zu bieten, mit dessen Gründung auch auf Rügen die Bäderarchitektur Einzug hielt. Gründer der Stadt war 1810 Fürst Wilhelm Malte I., der sie nach dem Vorbild von Bad Doberan und Heiligendamm als sogenannte Planstadt im klassizistischen Architekturstil so ausbauen ließ, dass das städtische Ensemble zu Schloss und Park passten. Aus den weiß gestrichenen Häusern der früheren Residenzstadt wurde auch der Beiname „Weiße Stadt auf Rügen“ abgeleitet. Wegen seiner zahlreichen Rosenstöcke vor historischen Gebäuden wird Putbus jedoch auch „Rosenstadt“ genannt. Sie machen eine kleine Stadtrundfahrt und begeben sich auf einen Spaziergang durch den gepflegten Schlosspark, bevor Sie von Lauterbach aus einen Blick auf die vorgelagerte Insel Vilm werfen. Weiter geht es auf die Halbinsel Mönchgut. Die einzigartige Natur- und Kulturlandschaft mit ihren sanften Hügeln, Boddenufern, verträumten Fischer- und Bauerndörfern sowie mondänen Badeorten lädt zum Bummeln und Spazierengehen ein. Unter Kennern wird sie nicht umsonst als „das wahre Paradies von Rügen“ bezeichnet. Beim frühen Abendessen in einem kleinen Restaaurant am Wasser reffen Sie wieder auf „Elisabeth von Arnim“, die Sie mit einer kleinen Lesung aus Ihrem Reisetagebuch unterhält, bevor Sie wieder ins Hotel nach Bergen fahren.

Tag 4
Stralsund & Heimreise
Sie genießen noch einmal das Frühstücksbuffet bevor Sie auschecken und auf dem Rückweg nach Berlin auf dem Festland einen Halt in der altehrwürdigen Hansestadt Stralsund machen. Es ist die größte Stadt Vorpommerns und liegt am Strelasund, der Meerenge zwischen Rügen und dem Festland. Die Stadt, die durch eine wechselvolle Geschichte geprägt ist, gehört mit ihrem historischen Stadtbild zu den beeindruckenden Reisezielen der Ostseeküste von Mecklenburg-Vorpommern. Die fast von Wasser umgebene Altstadt, von der UNESCO unter Denkmalschutz gestellt, verfügt über eine einzigartige historische Bausubstanz vom Mittelalter bis zum Klassizismus. Bei Ihrem geführten Rundgang durch die Altstadt kommen Sie an zahlreichen Sehenswürdigkeiten vorbei. Das Rathaus ist ein Juwel norddeutscher Backsteingotik und der bedeutendste Profanbau der Stadt. Auch die Giebelhäuser in der Mühlenstraße gehören zum Kerngebiet des UNESCO-Welterbes und die Kirche St. Jakobi gilt als eine der schönsten der Hansestadt. Zum Ende des Rundgangs gibt es noch ein leckeres Fischbrötchen und einen norddeutschen Kümmel, bevor Sie Ihr Bus nach etwas Freizeit zurück nach Hause bringt.

Reiseleistungen:

• Fahrt im komfortablen Reisebus ab/bis Berlin/HBF
• 3 Übernachtungen mit Frühstück im First Class Superior Parkhotel Rügen in Bergen
• 1 x Flasche Wasser bei Anreise
• 2 x Abendessen im Hotelrestaurant
• Geführter Spaziergang mit „Elisabeth von Arnim“ durch das Ostseebad Sellin mit Kaffeetafel auf der Seebrücke (1 Stück Kuchen/1 Tasse Kaffee)
• Ganztagesausflug nach Hiddensee mit Fährfahrt und Inselspaziergang inkl. Tageskurkarte
• Literarischer Rundgang „Asta-Nielsen und Ringelnatz“ mit der Besitzerin des Blauen Hauses inklusive einem Sanddorn-Likör
• Ganztagesausflug nach Südrügen mit Putbus mit Stadtrundfahrt und Spaziergang im Schlosspark und Halbinsel Mönchgut
• 2-Gang-Abendessen im gemütlichen Restaurant auf der Halbinsel mit Lesung „Elisabeth von Arnim auf Rügen“
• 2-stündige Stadtführung in der UNESCO-Welterbe-Stadt Stralsund mit Fischbrötchen und Abschiedsschnaps
• M-tours Reisebegleitung

Reisetermin 2021:

18. – 21. April

Persönliche Beratung und Anmeldung:
Telefon (030) 29 02 11 63 31

Hinweis: aktuell gültige offizielle Maskenpflicht und Abstandsregeln während der Reise.

Reise bei unserem Partner anfragen

Ihre Buchungshotline: (030) 29 02 11 63 31

Ihre unverbindliche Reiseanfrage:

Bitte füllen Sie das Formular aus, damit unser Reisepartner Sie für weitere Informationen kontaktieren kann. Sie erklären sich damit einverstanden, dass Ihre Daten zur Bearbeitung Ihrer Anfrage direkt an den Reiseveranstalter weitergeleitet werden.