zurück zum Tagesspiegel
© Semperoper Dresden_Matthias Creutziger

Semperoper Dresden: „Der Barbier von Sevilla“ und winterliche Highlights an der Elbe

Diese exklusive Tagesspiegel-Themenreise haben wir mit unserem Kooperationspartner M-tours Live zusammengestellt. Reiseveranstalter im Sinne des Gesetzes ist M-tours Live Reisen GmbH, Puricellistraße 32, 93049 Regensburg. Es gelten die AGB des Veranstalters.

 

Ihre Reiseauswahl:

Semperoper Dresden: „Der Barbier von Sevilla“

689 € p.P. (für Abonnenten) p.P. im DZ, 3 Tage

Nicht-Abonnenten zahlen ab 739 € p.P. im DZ (EZ-Zuschlag: 170 €)

Bild: © Semperoper Dresden_Matthias Creutziger

winterliche Highlights an der Elbe

Ein Opernbesuch in der Dresdner Semperoper ist ein Genuss für alle Sinne. Sie zählt sicherlich zu den bekanntesten historischen Bauwerken von Dresden und ist zugleich eines der schönsten Opernhäuser der Welt. Verbinden Sie den Opernabend mit einem Besuch im winterlichen Dresden, das bereits seit dem 19. Jahrhundert den klangvollen Beinamen „Elbflorenz“ trägt. Schließlich ist die sächsische Landeshauptstadt ein Synonym für imposante Prachtbauten und Schlösser aus der Barockzeit. Erleben Sie die kulturellen Highlights der Region, denn die Gemäldegalerie Alte Meister im Zwinger präsentiert nach siebenjähriger Umbauzeit endlich die komplette Sammlung im Semperbau am Zwinger und auch die königlichen Paraderäume im Residenzschloss wurden erst im letzten Jahr wieder für Besucher zugänglich gemacht. Sie wohnen im luxuriös im 5-Sterne Taschenbergpalais Kempinski Hotel. Das Grandhotel befindet sich direkt in der Altstadt und verbindet historische Pracht und zeitgenössische Eleganz.

Freitag, 19.02.2021
Anreise, Stadtrundgang & Semperoper
Am Vormittag starten Sie Ihre Opernreise im bequemen Reisebus von Berlin nach Dresden. Dort angekommen beziehen Sie Ihre luxuriösen Zimmer im Taschenbergpalais und lernen Ihre Gästeführerin kennen, die Sie in den nächsten beiden Tagen begleiten wird. Gemeinsam begeben Sie sich dann auf einen ersten Spaziergang durch das historische Dresden – entlang aller wichtigen Sehenswürdigkeiten der barocken Innenstadt. Zurück im Taschenbergpalais stimmen Sie sich mit einer Etagere voll von kleinen Köstlichkeiten auf den musikalischen Abend ein, bevor Sie die Semperoper besuchen. Erbaut wurde sie im Stil der italienischen Hochrenaissance und auch im Inneren zeigt sich die komplette Semperoper von aufwendiger Schönheit. Alle Räume und Gänge sind reich mit Gemälden und prächtigen Stuckarbeiten verziert. Die Akustik ist an jedem Platz hervorragend und soll selbst die der Mailänder Scala übertreffen. Sie erleben Gioachino Rossinis „Der Barbier von Sevilla“. Das Stück ist mit ihren virtuo-sen Arien und den rasanten Ensembles die beliebteste Oper Ros-sinis, und Grischa Asagaroffs Inszenierung spitzt das Spiel mit fal-schen Identitäten und Intrigen wunderbar komödiantisch zu.

Samstag, 20.02.2021
Spaziergang, Frauenkirche, Alte Meister & Gläserne Manufaktur
Sie genießen ausgiebig das Frühstück und begeben Sie dann auf den zweiten Teil Ihrer Stadterkundung. Danach geht es zur
weltbekannten Frauenkirche, einer der eindrucksvollsten und prächtigsten Kirchenbauten der Welt. Bei der Bombardierung im Februar 1945 komplett zerstört konnten die Ruinen noch bis 2005 als Mahnmal gegen Krieg und Zerstörung besichtigt werden. Mittlerweile präsentiert sich die Frauenkirche wieder im alten Glanz und dient als weltweites Symbol für Frieden und Wiederaufbau. Nach einer Orgelandacht nehmen Sie an einer zentralen Kirchenführung teil, bei denen der Kirchraum von einem erfahrenen Kirchenführer von der Kanzel aus erklärt wird. Nach einer individuellen Pause zum Mittagessen treffen Sie sich wieder und besuchen Sie die Gemäldegalerie Alte Meister. Rund um Raffaels „Sixtinische Madonna“, einem der populärsten Kunstwerke der Welt, erwartet die Besucherinnen und Besucher ein einzigartiger Rundgang durch die europäische Kunstgeschichte, die sich in kaum einem anderen deutschen Museum so eindrucksvoll und vollständig anhand unbestrittener Schlüsselwerke der jeweiligen Epochen nachvollziehen lässt, wie in Dresden. Diese Besonderheit verdankt die Galerie der zielgerichteten Sammeltätigkeit der sächsischen Kurfürsten, deren beeindruckende Wirkung auch der im 18. Jahrhundert veranlassten einheitlichen Rahmung der Gemälde zu verdanken ist. Zusammen ergibt dies einen überaus prachtvollen Eindruck, der seinesgleichen auf der Welt sucht. Neben der behutsamen, aber entschlossenen Modernisierung des Gebäudes wurden in Hinblick auf die Wiedereröffnung zudem über 20 Meisterwerke sorgfältig restauriert, dazu kommen zahlreiche Rahmenaufarbeitungen und -neuanfertigungen. Am späten Nachmittag geht es dann mit dem Bus entlang der beleuchteten Elbschlösser zur Gläsernen Manufaktur von Volkswagen. Nicht nur Auto-Liebhaber erwartet viel Wissenswertes rund um den Autobau und das Thema Elektromobilität. Hinzu kommen die spektakuläre Architektur der Manufaktur, ihre Rolle in der Stadt und im Kulturleben. Nach einem Aperitif und der abendlichen Sonderführung durch die Erlebniswelt und den Fertigungsbereich der Elektroautos wird Ihnen ein leckeres Abendessen in der stilvollen Atmosphäre des Restaurants serviert.

Sonntag, 21.02.2021
Residenzschloss & Heimreise
Sie schlemmen noch einmal beim feudalen Frühstück im Taschen-bergpalais, bevor Sie das Residenzschloss besuchen. Es zählt zu den prächtigsten und bedeutendsten Schloss-Bauten der Renaissance in Deutschland. Denn seit 1485 war Dresden ständige Residenz sächsischer Fürsten, Kurfürsten und Könige. Sie besichtigen unter anderem die Räumlichkeiten des Grünen Gewölbes. Bereits 1724 waren die Räume des Grünen Gewölbes für ein exklusives Publikum öffentlich zugänglich – schon damals nur in kleinen
Gruppen und, so der Wunsch des Königs, mit sauberer Kleidung. Es ist die Schatzkammer August des Starken, die bewusst auf museale Beschriftungen verzichtet und den Ort dadurch umso authentischer erfahrbar werden lässt. Auf über 200 Quadratmetern erstreckt sich dann der Pretiosensaal, in dem neben den vergoldeten Gefäßen aus Edelsteinen und kostbare Naturalien wie Straußeneiern und Bergkristallen die Porträts der Kurfürsten von Sachsen hängen, die diese Schätze einst erwarben. Zudem besuchen Sie die Königlichen Paraderäume August des Starken, die erst im letzten Jahr wieder zugänglich gemacht wurden. Damit erlebte der 1986 begonnene Wiederaufbau des Dresdner Residenzschlosses seine Krönung. Die repräsentative Raumfolge im Westflügel – vom Kurfürst-König persönlich als zeremonielles Herzstück seiner Residenz konzipiert – führt Sie während des Schlossrundgang zum Höhepunkt fürstlicher Prachtentfaltung. In der Rüstkammer erwarten Sie zum Abschluss die vermutlich weltweit größte Sammlung von Handwerks- und Gartengeräten der Renaissance überraschen weitere vermeintliche Alltagsgegenstände und die sinnliche Pracht der europäischen Mode der Renaissance und des Frühbarocks. Nach etwas freier Zeit und der Möglichkeit zum Mittagessen bringt Sie Ihr Bus am frühen Nachmittag wieder nach Berlin zurück.

Programmänderungen aus witterungsbedingten und organisatorischen Gründen vorbehalten!

Reiseleistungen:

• Fahrt im komfortablen Reisebus ab/bis Berlin HBF
• Sektempfang im Bus
• 2 Übernachtungen mit Frühstück im 5-Sterne Luxushotel Taschenbergpalais Kempinski Dresden
• Stadtspaziergang durch die barocke Innenstadt
• Opern-Etagere mit kleinen Köstlichkeiten im Taschenbergpalais vor dem Opernbesuch
• Opernkarte für die Semperoper „Der Barbier von Sevilla“, Preisklasse 1
• Besuch der Frauenkirche mit Orgelandacht
• Eintritt und Führung in der wiedereröffneten Gemäldegalerie Alte Meister
• Kleine Rundfahrt entlang der beleuchteten Elbschlösser
• Abendliche Führung durch die Gläserne Manufaktur von Volkswagen zum Thema E-Mobilität mit Aperitif und 2-Gang-Abendessen inkl. einem Mineralwasser
• 2-stündige Führung im Residenzschloss Dresden mit Grünem Gewölbe, Rüstkammer und den wiedereröffneten königlichen Paraderäumen August des Starken
• M-Tours Reisebegleitung

Reisetermin 2021:

19. – 21. Februar

Persönliche Beratung und Anmeldung:
Telefon (030) 29 02 11 63 31

Reise bei unserem Partner anfragen

Ihre Buchungshotline: (030) 29 02 11 63 31

Ihre unverbindliche Reiseanfrage:

Bitte füllen Sie das Formular aus, damit unser Reisepartner Sie für weitere Informationen kontaktieren kann. Sie erklären sich damit einverstanden, dass Ihre Daten zur Bearbeitung Ihrer Anfrage direkt an den Reiseveranstalter weitergeleitet werden.