zurück zum Tagesspiegel
© PantherMedia

Nachhaltige Bau- und Genusskultur: Vorarlbergreise mit Tagesspiegel-Redakteur Reinhart Bünger

Diese exklusive Tagesspiegel-Themenreise haben wir mit unserem Kooperationspartner Ticket B zusammengestellt. Reiseveranstalter im Sinne des Gesetzes ist Thomas M. Krüger, TICKET B – Architektur erleben, Frankfurter Tor 1, 10243 Berlin. Es gelten die AGB des Veranstalters.

Ihre Reiseauswahl:

Nachhaltige Bau- und Genusskultur in Vorarlberg

1.860 € p.P. im DZ (für Abonnenten)

Nicht-Abonnenten zahlen 1.910 € p.P. (EZ-Zuschlag: 150 €)

Bild: © PantherMedia

Eine Reise mit Tagesspiegel-Redakteur Reinhart Bünger

Dem Paradies ganz nah: Besuchen Sie mit uns die Region Vorarlberg!
Handwerkliche Qualität, hervorragende Kulinarik und die Leidenschaft für nachhaltige Architektur prägen die Kultur der
Region Vorarlberg. Auf der Reise erleben Sie Architekturschätze inmitten atemberaubender Natur: moderne Bergkapellen, uralte
Holzhäuser und ein Weingut am Bodensee. Sie finden hier ‚echte‘ Nachhaltigkeit und erfahren, worauf es beim Bauen ankommt. Die Reise führt neben Bregenz und Dornbirn vor allem in den ländlichen Raum, in kleine Dörfer und beinhaltet kürzere Wanderungen und ausgewählte kulinarische Highlights. Während Ihrer fünftägigen Reise sind Sie exklusiv im 2018 eröffnenten Hotel Johann in Lauterach untergebracht – eine behagliche
und moderne Schatzkiste zeitgenössischer Architektur von den Architekten Ludescher Lutz. Von dort beginnen Sie die Tagesprogramme, die nicht nur herausragenden Bauten besuchen, sondern mit denen Sie auch in die regionale Küche und Lebensart eintauchen. Dabei sind Sie komfortabel mit einem Charterbus unterwegs, zwei kürzere Wanderrouten sind ebenfalls geplant. Kulinarik und Architektur liegen bisweilen nah beieinander – besonders in Vorarlberg. An architektonisch auserlesenen
Orten haben wir deshalb passende Restaurants ausgewählt, die das Programm zu einem Gesamterlebnis abrunden. Fachlich geleitet wird die Reise von Architekt Willem Bruijn. Er hat Vorarlberg zu seiner Wahlheimat gemacht hat, weil er nicht nur die Möglichkeiten des Bauens schätzt, sondern sich auch für die atemberaubende Landschaft und die lokale Genusskultur
begeistert. Seitens des Tagesspiegels wird die Reise durch Redakteur Reinhard Bünger begleitet, der sich fachlich mit dem Bauen bestens auskennt und seinen journalistischen Blick auf Baukultur einbringen wird.

Ihre Reisebegleitung:
Durch die Reise begleitet Sie Reinhart Bünger, der seit 10 Jahren über Immobilien beim Tagesspiegel schreibt. Er kennt sich fachlich mit dem Bauen bestens aus und wird seinen journalistischen Blick auf die Baukultur einbringen. Gemeinsam mit ihm begeben Sie sich auf eine außergewöhnliche Genuss- und Baukulturreise, die Ihnen nachhaltig in Erinnerung bleiben wird.

Reinhart Bünger
Foto: Doris Spiekermann-Klaas

Tag 1:
• individuelle Anreise nach Bregenz (Beratung für Zugbuchung inkl.)
• Besuch der Stadt Dornbirn
• Abendessen und Infoabend

Um 15 Uhr beginnt die Busfahrt ab Bahnhof Bregenz nach Dornbirn. Heute sehen Sie das VAI (Dietrich Untertrifaller) Architekturinstitut mit aktueller Ausstellung, den Life Cycle Tower (Hermann Kaufmann) – das erste 8-geschossige Holz-Hybridhaus in Österreich, das Strohballenhaus Dornbirn (Georg Bechter) mit seiner Tragstruktur aus Stroh und verputzt mit Kalk und Lehm sowie und Camping Enz (Johannes Kaufmann). Am Abend kommen Sie im Gasthaus Johann, ein 2018 eröffnetes Hotel mit Holzrasterfassade, an und genießen ein Willkommensabendessen mit Infoabend zur Architektur- und Kulturgeschichte Vorarlbergs.

Tag 2:
• durch Flussebenen und Bergtäler
• Besuch des Lehmbauzentrums Illtal
• Seilbahnfahrt zum Abendessen in Karren

Nach dem Frühstück lernen Sie den preisgekrönten islamischen Friedhof von Bernardo Bader in Altach kennen. Anschließend besuchen Sie das Wasserhaus St. Arbogast (Fridolin Welte) – eine begehbare Skulptur und meditativer Pavillon sowie das Haus mit Drei Augen Weiler (Innauer Matt). Im Freihof Sulz genießen Sie ein Mittagessen und stöbern im regionalen Souvenirladen. Gestärkt fahren Sie ins Illtal, dem internationalen Lehmbauzentrum und besuchen das Lehmhaus Rauch (Martin Rauch) ein Haus gebaut aus Materialien vom
eigenen Grundstück. Weiter geht es in das Atelier Lehm Ton Erde (Martin Rauch): Eine Werkstatt mit weltweitem Export. Zudem machen Sie Halt im Atelier Karak (Marta Debevec): Eine Werkstatt für Lehmkeramik. Durch das Tal zwischen beeindruckenden
Bergen geht es nach Montafon mit Besuch des Alpin Zentrum (Bernardo Bader), einem Bürogebäude mit Bruchsteinfassade
und Holzinterieur. Anschließend fahren Sie weiter nach Dornbirn. Das Abendessen genießen Sie nach einer Seilbahnfahrt heute mit Aussicht auf das beleuchtete Rheintal in Karren. Mit dem Bus fahren Sie zurück in Ihr Hotel.

Tag 3:
• Regionales und internationales
• Besuch Schwarzenberg
• Bregenz mit Picknick, Baukultur und Weingut

Nach dem Frühstück fahren Sie nach Schwarzenberg, dem schönsten Dorf Vorarlbergs. Sie besichtigen die Siedlung Bödele, eine traditionelle Bregenzerwälder Bergsiedlung. Nach Kaffee und Apfelstrudel besuchen Sie das Dorfzentrum mit traditionellem Holzbau und Barockholzbau bevor Sie nach Bregenz weiterfahren
und dort ein Picknick am Bregenzer Bodenseehafen genießen. Sie besuchen das Kunsthaus Bregenz (Peter Zumthor) und wandern anschließend entlang des Bodenseeufers mit Besichtung des Seegarten (Baumschlager Eberle), einem Wohnbau am Bodenseeufer mit Edelmauerwerk und dem Strandbad Lochau (Innauer Matt) als zeitgenössischen Holzbau mit historischen Badepavillons. Nach einer Besichtigung der Wasserbugr, lassen Sie den Abend im Weingut Schmidt (Ludescher Lutz) am Bodensee ausklingen.

Tag 4:
• Bregenzerwald Holz und Handwerk
• Besuch Holzschuhmanufaktur
• Besuch Holzwerkstatt

Nach dem Frühstück wandern oder fahren Sie nach Krumbach und besuchen die Kapelle Salgenreuthe (Bernardo Bader) bevor es nach Hittisau weitergeht. Sie besichtigen die Devich Holzschuhmanufaktur, wo in 4. Generation Unikate aus Pappel- und Ahornholz, Leder und Fell hergestellt werden. Anschließend besuchen Sie die Holzwerkstatt Faißt (Roland Gnaiger), wo Möbel nach konsequent baubiologischen Kriterien hergestellt werden. Das Mittagessen nehmen Sie in Andelsbuch ein, dem Zentrum der Handwerkskunst und besichtigen das Werkraumhaus (Peter Zumthor) sowie die Theodul Kapelle (Cukrowicz Nachbaur) per Sessellift und genießen dort die Aussicht. Den Abend verbringen Sie in Schwarzenberg im Gasthaus Adler (Hermann Kaufmann), einem traditionellen Holzhaus mit modernem Holzinterieur inkl. Abendessen.

Tag 5:
• einfach Bauen
• Besichtigung von Wohnhäusern und einem Bürogebäude
• Picknick am Hafen und Rückreise

Nach dem Frühstück besuchen Sie die Neuen Wohnhäuser in Dornbirn (Baumschlager Eberle), welche nach dem Konzept des technikfreien Bauens erstellt wurden. Mit dem Haus 2226 (Baumschlager Eberle) besichtigen Sie von innen das Bürogebäude für Baumschlager Eberle, welches mit konstanter Innentemperatur ohne Haustechnik gebaut wurde. Sie besuchen anschließend den Hafen Rohner und das Nordwesthaus (Baumschlager Eberle) und nehmen mit einem Picknick am Hafen Abschied von Ihrer Reisegruppe. 15 Uhr erfolgt die individuelle Abreise ab Bahnhof Bregenz.

Programmänderungen aus witterungsbedingten und organisatorischen Gründen vorbehalten!

REISELEITUNG
Willem Bruijn – Architekt, Consultant, Tour Guide
Für Willem verkörpert die Baukultur in seiner Wahlheimat Vorarlberg alles, was gute Architektur braucht. Seit mehr als drei Jahrzehnten ist er als Architekt tätig und leitete zuletzt bei Baumschlager Eberle die internationale Geschäftsentwicklung.
Als Gastprofessor unterrichtete er an der EPFL Lausanne und hält heute Vorlesungen an der Universität in Liechtenstein. Unter dem Titel ,onehundredyears‘ ist seine Mission, Bauherren, Architekten und Projektveranwortliche von einer langlebigen, hochwertigen Architektur zu überzeugen, die Komfort, Raum und Energie
für einhundert Jahre spendet. Er verfügt über ein herausragendes Netzwerk von Fachkollegen, die Türen und Tore auf unserer Exkursion öffnen. In seinen Führungen ist ihm neben der Vermittlung von Fachwissen die Verbindung zu den Interessensschwerpunkten und Fragen der Teilnehmer*innen besonders wichtig. www.onehundredyears.eu

REISEBEGLEITUNG TAGESSPIEGEL
Reinhart Bünger – Immobilienjournalist, Voyageur in Sachen Stadtumbau
Reinhart Bünger arbeitet seit mehr als drei Jahrzehnten als Journalist für den Tagesspiegel in Berlin. Seit zehn Jahren schreibt er vor allem über Immobilien. Privat war er bei der Realisierung seines Ferienhausprojektes auf Sizilien so enttäuscht über
seinen Architekten, dass er dessen computeranimierte Standardentwürfe zerknüllte und die Zusammenlegung zweier Ruinen selbst in die Hand nahm. In seiner Heimatstadt
Bremen konnte er – mit anderen Mitstreitern in einer Bürgerinitiative – schließlich einen Wettbewerb für die Altstadt durchsetzen. Seitdem nimmt er das Thema Architektur immer wieder neu in den Blick lässt sich gern im Ausland inspirieren. Er
stößt auf seinen Immobilienseiten immer wieder Diskussionen zum sinnvollen Umbau der Metropole Berlin an. Reinhart Bünger betreut in seiner Zeitung die Reihe „Metropolen-Monopoly“ sowie Veröffentlichungen zum Architekturpreis Berlin und die Ausstellung „da! Architektur in und aus Berlin“. 2020 saß er im Redaktionsbeirat der Architektenkammer Berlin.

Reiseleistungen:

• 4 Übernachtungen im Hotel Johann Lauterach, Neubau 2018,
Auszeichnung „best architects 20“ inkl. Frühstück

• Mittagessen (1x inkl. Getränke) und 2 Picknicks (inkl. Getränke)
Kaffeepause mit Apfelstrudel

• 4 Abendessen (exkl. Getränke) inkl. Besuch eines Weinguts
Ausflüge im komfortablen Reisebus

• Innenbesichtigungen nachhaltiger Gebäude

• Eintritte und Führungen in Museen und Ausstellungen

• Seilbahnfahrt Niedere

• tägliche Moderation, Architekturführungen und Reisebegleitung

• zusätzliche Reisebegleitung durch Tagesspiegel-Redakteur Reinhart Bünger

Empfehlung zur Anreise:
Zugverbindung:
• Anreise: 14. Juli ab Berlin Hbf, Abfahrt 8.05 Uhr, Ankunft 14.59 Uhr Bregenz, 1x Umstieg in München
• Abreise: 18. Juli ab Bregenz, Abfahrt 15.00 Uhr, Ankunft 21.51 Uhr Berlin Hbf, 1x Umstieg in München

Bei Bedarf erhalten Sie Unterstützung bei der Buchung Ihrer Bahnreise.

Reisetermin 2022:
25. – 29. Mai

Hinweis: Maximale Teilnehmerzahl von 25 Personen

Persönliche Beratung und Anmeldung:
Telefon (030) 29 02 11 63 36

Reise bei unserem Partner anfragen

Ihre Buchungshotline: (030) 29 02 11 63 36

Ihre unverbindliche Reiseanfrage:

Bitte füllen Sie das Formular aus, damit unser Reisepartner Sie für weitere Informationen kontaktieren kann. Sie erklären sich damit einverstanden, dass Ihre Daten zur Bearbeitung Ihrer Anfrage direkt an den Reiseveranstalter weitergeleitet werden.